Sucharit Bhakdi

Sucharit Bhakdi

Infektionsepidemiologe

Es gab nur wenige Ärzte und Virologen, die in der Corona-Krise den Mut hatten eine andere Meinung zu äußern. Das bisher unveröffentlichte Interview aus dem Frühjahr 2020 zeigt einen emotional bewegten und erzürnten Sucharit Bhakdi. Er spricht das aus, was andere aus seiner Branche nur mit vorgehaltener Hand zu sagen wagten. Der Preis für die Ehrlichkeit ist Häme und Verleumdung. Aber was ist eine Wissenschaft, ohne ihre Kritiker?

Weitere Informationen über Sucharit Bhakdi: Telegram I Buch

Unterstütze uns mit einer Spende:

Konto

Kontoinhaber: Kai Stuht
IBAN: DE89430609671109046000
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Freiwillige Zuwendung

Bitcoin

bc1qjju0tuv006uhh9m209h5xr5y6qm2rjh54zuhgk

PayPal

Patreon

This post has 17 Comments

  1. Judith Oberndörfer on 29. März 2021 at 0:13 Antworten

    Sucharid Bhakdi ist der feinste und edelste Mensch unter denen, die sich um Aufklärung rund um die sog. Pandemie bemüht haben. Es ist so tragisch, dass er ungerechtfertigt verleumdet wurde und ein Großteil der Menschen in Deutschland keine Ahnung davon hat, wie kompetent er ist und immer weiter um neue Erkenntnisse bemüht. Ich hoffe sehr, dass durch den Film noch mehr Zuschauer einen Eindruck von seiner Güte bekommen!

  2. Gottfried Schwemmer on 29. März 2021 at 22:42 Antworten

    Erst mal einen sehr herzlichen Dank an Euch für Eure wunderbare Arbeit!!!
    Es tut gut Menschen zu erleben die die Freiheit und den klaren und freien Verstand der uns Menschen gegeben ist aufrecht erhalten, in einer Zeit, in der man meint die Menschen wieder in die Dunkelheit des Geistes stolpern zu sehen, in der die große Masse aus Angst mit den offensichtlichsten Manipulation und Falschheiten mitgeht.
    Leider konnte ich die mir am interessantesten scheinenden Interviews nicht sehen, deshalb wäre ich sehr dankbar, wenn Ihr diese nochmal bereitstellen könntet!!!
    Mit herzlichem Gruß,
    Gottfried

  3. Herbert Jäger on 4. April 2021 at 9:54 Antworten

    hervorragendes Interview; Danke für euren unermüdlichen und intensiven Einsatz für gute Aufklärung.

  4. Monika Podnecky on 5. April 2021 at 2:58 Antworten

    Herzlichen Dank, dass ihr uns die Interviews nochmal bereitgestellt habt. Ich schaffte es gesundheitsbedingt leider trotzdem nicht, mir die 3 längsten noch anzusehen.
    … sehr interessante Menschen, tolle Arbeit.
    Und danke für euren Einsatz. Gut, dass es Menschen wie euch gibt.
    Würde auch so gerne etwas tun, bin aber nicht in der Lage dazu.

    Fühlt euch umarmt und seid ganz lieb gegrüßt,
    Monika Podnecky

  5. Uta on 5. April 2021 at 14:31 Antworten

    Meine HOCHACHTUNG, es hält mich seit einem Jahr (und bis zum Sturz) wach und lässt die Hoffnung nicht verlieren, DANKE!

  6. Arne Wörner on 3. Juni 2021 at 10:50 Antworten

    @45:14 außer die somatische „Psych“iatrie… das vergessen die Herren Ärzte immer zu sagen… LOL

  7. Nicht von Bedeutung on 3. Juni 2021 at 12:04 Antworten

    Beatmungspflichtig? Sollte das nicht eher beatmungsberechtigt heissen? Ich jedenfalls würde gerne selbst darüber verfügen, ob ich im Falle eines Lungenschadens beatmet werden möchte, oder nicht. Kein Arzt oder sonstwer muss versuchen, mein Leben, welches mit geschädigten lebenswichtigen Organen weit weniger lebenswert ist, bis ultimo zu verlängern. Und einer Beatmung, die Alles vermutlich noch schlimmer macht, würde ich eine Giftspritze vorziehen.

  8. Nicht von Bedeutung on 3. Juni 2021 at 12:25 Antworten

    Wissenschaftliches Peer-Review durch Zeitschriften. Wie geht das genau? Ich jedenfalls kan meine Schriften z.B. bei Arxiv.org nicht einfach so einreichen, weil sich dafür keine Endorsers (Unterstützer) finden, wenn man keiner Fakultät angehört. Bei anderen Zeitschriften werden, soweit ich weiß, die Wissenschaftler gefragt, die man in seinem Script zitiert hat, was genau dann schwierig wird, wenn keine Zitate in dem Script existieren. Keiner der Wissenschaftler, die Peer-Review durchführen, würden Texte durchgehen lassen, die nicht dem allgemeinen Konsens entsprechen, oder diesen gerade kritisieren – dafür ist denen ihre Reputation zu schade und Reputation ist die Währung der Wissenschaftler.
    Der Wissenspool der Wissenschaft degeneriert dank Peer-Review wie ein Genpool durch Inzest.

  9. Klaus Fichtner on 4. Juni 2021 at 14:05 Antworten

    Ich schäme mich für den Teil unseres deutschen Volkes, der einen solchen Fachmann, der bewußt unser Bruder geworden ist und so viel Nutzen für seine Jetziges Land geschaffen hat, nun verfolgt und mit Mißachtung lohnt. Seine Sorge für, wie um uns, ist von großer Verantwortung getragen. Zumindest ich als Dipl.-Ing. verbeuge mich vor Ihm in Ehrfurcht. Möge sein jüngstes Buch die unkundigen noch nicht Geimpften noch zum Überprüfen künftiger Entscheidung führen.
    Mit allen guten Wünschen für Ihn und seine Familie bedanke ich mich für seinen bisherigen Dienst und Einsatz als Wissenschaftler und Menschenfreund.

  10. Tannenherz on 3. August 2022 at 16:06 Antworten

    High, wie ist es, wenn jemand ermordet wurde und positiv auf Corona getestet worden war ? Ist er dann auch an Corona gestorben ? Freundlichst Fiete

  11. eugen koll moravec on 10. August 2022 at 11:11 Antworten

    herr sucharit bhakdi ist ein guter mensch und ein sehr guter fachmann – in seinem fach.
    aber alle umstände belegen (!), daß es sich um kein medizinisches problem handelt, sondern um traditionelle christianistische menschenverachtende verbrechen.

  12. Barbara Haas on 10. August 2022 at 13:12 Antworten

    Herzlichen Dank an Sucharit Bhakdi: ein ehrlicher feiner Mensch. Wie erklärt man, dass meine ganze Familie, inkl. Meiner 91 järigen Mutter, alle ungeimpft, diesen Wahnsinn überlebt haben OHNE jemals erkrankt zu sein? Einige wurden auch positiv getestet aber OHNE JEGLICHE SYMPTOME? Jedoch sehr wohl eingesperrt wurden: Meine Mutter wurde 2 Monate isoliert im Altersheim und hat richtig abgenommen vor Traurigkeit… und das in der Schweiz!

  13. jo on 10. August 2022 at 14:38 Antworten

    Sie sind der Dr.Zelenko von Europa. Sie haben mit früere youtube filme meine entscheidung um mich gar nicht zu vaccinieren unterbaud. Mit zink, N-Acetyl Cysteïne, vit.D, quercitine stärke ich mein normalen imuunsysteem. In 2000,2001,2002 habe ich nichts von „corona“ erfaren. Ab und zu fülhte ich mich schwag mit erkältung. Ich (66 jahre) denke ein normale alte griepe.
    Sie setsen die grosse lügen ins tageslicht. Mache uns bewust von der gefahren der vaccination. Die neue luge sind die affenpokken. Wieder ein schwarzen märchjen um uns an die vaccination zu kriegen. Sie sind ein Engel des lichts, ein bootschafter.
    Viel grüsse und dank aus der Niederlande

  14. Carsten Kriska on 10. August 2022 at 18:20 Antworten

    Von Anfang an habe ich ihm alles geglaubt was er sagte. Jetzt kommt immer mehr raus, dass er absolut recht hatte. Wahnsinn was mit ihm angestellt wurde. Ich bin ungeimpft und er hat stark zu dieser Tatsache beigetragen. Danke 👍

  15. Johann Kutzner on 15. August 2022 at 18:08 Antworten

    Ich bin wie viele andere auf dem steinigen breiten Lebens-Weg immer ein Suchender gewesen, selbst aber besitze ich nicht das Vermögen in dieser satanischen Angelegenheit die ganze Wahrheit von mir selbst aus zu erkennen, da braucht es für mich gewisse Hilfe, und so kam das Licht Gottes zu mir, und er ließ mich erkennen; so erkannte ich die Ausführungen des Herr Sucharit Bhakdi als einzige Wahrheit. Von Anfang an, als der ganze Corona-Müll los ging, hang ich im Glauben an Jesus Christus, der, wie ich erkannte die Wahrheit selbst ist. Heute bin ich und meine ganze Familie immer noch frei von dieser Gentherapie, dafür bin ich Gott sehr dankbar. Obwohl jeder von uns dieses Corona schon ein- bis zwei Mal bekommen hatte ohne jeglicher Schwere des Verlaufs, nicht so wie der teufelsjunge Lauterbach verkündet. Oben, jetzt nach so einer langen Zeit, sehe ich Herrn Bhakdi wieder, mit seinen Ohren, sieht er nicht aus wie ein Engel?

  16. Katrin on 17. August 2022 at 14:17 Antworten

    Herr Bhakdi, ich danke Ihnen für Ihre Ehrlichkeit, Mut und Einsatz. Viele Menschen sind Ihnen zu Dank verpflichtet. Bleiben Sie und Ihre Familie gesund. Die Welt braucht mehr von solchen Menschen wie Ihnen.
    Gottes Segen

    K. M.

  17. Holger Karrenberg on 30. August 2022 at 15:26 Antworten

    Das schlimme ist, das jeder Arzt im Studium ausreichende Kenntnisse der Medizinischen Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie lernt um zu erkennen und festzustellen. dass eine Gefaehrdung der Allgemeinbevoelkerung durch Covid 19 SARS 2 nie vorgelegen hat und eine Massenimpfung schon aufgrund der obligatorischen Nutzen und Risiko Abwaegung daher nicht indiziert ist.

Leave a Comment