EMPTY – Teil 3

EMPTY – Der weiße Schatten des schwarzen Schwans – Teil 3

Wir möchten mit dem Film EMPTY möglichst viele Menschen erreichen. Deswegen haben wir uns dazu entschieden, ihn jedem kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Dennoch möchten wir darauf hinweisen, dass die Produktion mit enormen Kosten und einer Menge Zeitaufwand verbunden war und bitten daher um Deine Unterstützung. Nur durch Deine Mithilfe können wir weitere Projekte realisieren.

Du kannst unsere Arbeit durch eine Spende oder durch den Erwerb eines Kongresspaketes unterstützen:

Banküberweisung

Kontoinhaber: Kai Stuht

IBAN: DE89430609671109046000

BIC: GENODEM1GLS

Verwendungszweck: freiwillige Zuwendung EMPTY

Bitcoin

bc1qjju0tuv006uhh9m209h5xr5y6qm2rjh54zuhgk

Hier kannst du dir Teil 1 & 2 des Films ansehen:

This post has 48 Comments

  1. Petra on 25. März 2021 at 12:31 Antworten

    Das war ein gutes Schlußwort.
    Danke, der Film hat mir gut gefallen.
    Heute ein Jahr weiter würde mich interessieren,
    was manche Mitwirkende heute sagen würden.
    Gab es da eine Wandlung?

  2. ines.thodesonntag@gmail.com on 25. März 2021 at 14:29 Antworten

    Hallo Kay,
    Leider kann ich auch den dritten Teil nicht anschauen. Ich habe dir ja schon eine Nachricht geschickt. Gibt es vielleicht irgendeine Möglichkeit dass ich die Filme trotzdem sehen kann? Vielleicht kannst du mir kurz auf mein Anliegen eine Antwort per Mail schicken.
    Liebe Grüße Ines

    • Andreia Flückiger on 25. März 2021 at 16:45 Antworten

      Liebe Ines

      Ich glaube ich weiß was du meinst. Versuche doch eine Zeit lang auf Pause zu sein,damit der Film laden kann. Kann evt. etwas dauern, aber mir hat es geholfen,Vielleicht hilfts dir auch! Viel Glück

      Lg Andreia

      • Petra on 25. März 2021 at 20:41 Antworten

        Hallo Ines und Andreia,
        in der rechten unteren Ecke im Video auf Einstellungen klicken und
        die Qualität nach unten korrigieren. Die Einstellung 480p
        hat bei mir super geklappt. Hatte das gleiche Problem.

    • FABIAN Block on 26. März 2021 at 7:24 Antworten

      Mir fehlen gerade die Worte…! Lieber Kai liebe mitwirkenden ich danke euch von ganzen Herzen für diesen Dokumentarfilm.

      Ich bin kein Journalist aber hatte solch eine Art Dokumentarfilm schon 3 Jahre vor der Pandemie im Kopf.
      Ich spüre schon länger tief in mir was mit der Menschheit so falsch läuft.
      Aber ihr habt es auf den Punkt gebracht. Und der Rote Faden ist für mich eigentlich nicht Corona sondern der Sinn des Menschen auf diesem, unserem Planeten…♥️ und wenn es sowas wie eine Pandemie brauchte um solch ein Meisterwerk zu produzieren dann ist es für mich ein Geschenk Gottes gewesen…nach diesem Film macht Corona für mich endlich einen Sinn.
      Danke danke danke…🙏

  3. Birgit Roth on 25. März 2021 at 15:43 Antworten

    Lieber Kai,
    das erste Mal kamen mir die Tränen, als ich Isabell und Markus argentinischen Tango tanzen sah. Plötzlich wurde mir noch viel bewußter, was mir seit einem Jahr genommen wird. Die drei Filme sind sehr schön geworden, sehr einfühlsam zusammen geschnitten, KenFM in Höchstform, die Französin kannte ich gar nicht, aber toll was sie zu sagen hat. Die Polizeigewalt ist schwer, besser gesagt kaum zu ertragen, nie hätte ich gedacht, dass ich sowas mal in Deutschland sehen werde. Ich muss an Argentinien denken, an eine Zeit in der Menschen einfach verschwunden sind und die Mütter, Ehefrauen und Omas bis heute still mit ihren weißen Kopftüchern Woche für Woche demonstrieren. Tolle Fotos aus Hamburg, einer meiner liebsten Städte, zur Zeit fast unerreichbar, dabei wohnen wir um die Ecke in Hannover. Ich wünsche euch für den Film ganz viel Erfolg, ich hoffe so sehr, dass ihn Menschen anschauen, die Michael Ballweg und die gesamte Bewegung für Brandstifter halten, weil sie ihnen, nach ihrer Meinung, die Schuld an der nicht enden wollenden Pandemie geben.
    Ich habe Angst vor der Impfung und hoffe ich komme drumherum. Letzte Woche habe ich sie abgelehnt. Das ist die nächste Stufe, findet noch keine Erwähnung im Film, aber vielleicht wird es weitere Teile geben. Der Film ist ein wichtiges Zeitdokument, ich hoffe in 20 Jahren schütteln wir den Kopf darüber, was wir jetzt erleben müssen.
    Ich wünsche mir nicht mein altes Leben zurück, ich dachte schon das es ganz gut war, ich hoffe wir werden nach der Krise in einer Gesellschaft leben, wo Rücksicht auf Mitmenschen und Natur das wichtigste sein wird und wir friedlich zusammen sein werden.
    Liebe Grüße an dich, dein Team und natürlich den kleinen Hund 🙂 – Birgit

  4. Jsabel on 25. März 2021 at 19:53 Antworten

    Lieber Kai, liebe alle Teilnehmer
    Als Dank kann ich eigentlich nur per Tausch etwas beitragen. Falls dies so angesprochen zu einem Dialog führt, einer möglichen Umsetzung meiner Idee, gerne Näheres. Noch muss ich das Ganze wirken lassen, also hier erstmal kein längeres Feedback, ausser meinem herzlichen Dank, für so viel stärkende Kraft, wie man sie auch immer benennen mag.

  5. Jsabel on 25. März 2021 at 19:53 Antworten

    Lieber Kai, liebe alle Teilnehmer
    Als Dank kann ich eigentlich nur per Tausch etwas beitragen. Falls dies so angesprochen zu einem Dialog führt, einer möglichen Umsetzung meiner Idee, gerne Näheres. Noch muss ich das Ganze wirken lassen, also hier erstmal kein längeres Feedback, ausser meinem herzlichen Dank, für so viel stärkende Kraft, wie man sie auch immer benennen mag.

  6. Jasmine on 25. März 2021 at 20:49 Antworten

    Großartig, mir stehen die Tränen in den Augen. Danke für diese drei wundervollen und auch kunstvollen Filme. Und schön auch, dass Ken im zweiten und dritten Teil das Schlusswort hatte. Er trifft den Nagel immer so wundervoll auf den Kopf und auch wenn ich persönlich Angst vor dem Tod habe, muss ich ihm in seinen Aussagen absolut zustimmen. Er spricht mir immer komplett aus der Seele!
    Und ich habe noch ein paar neue interessant Gesichter nun kennenlernen dürfen, die ich vorher noch nicht kannte und jetzt sicher weiter verfolgen werde, wie den Permakulturist, der auch so viel Wahrheit spricht und die französische Künstlerin. Super! Also in Gänze gelungen! Schöne Bilder und wundervolle zur Stimmung passende Musik.

  7. Gabriele on 25. März 2021 at 20:53 Antworten

    Lieber Kai, was für eine wunderbare Dokumentation – sie wird für die Zukunft noch einmal sehr wertvoll sein.
    Ich habe mir das Basispaket bestellt, damit ich Deine Arbeit unterstützen kann.
    Ich selbst bin 69 Jahre und gehe für meine Enkelin auf die Straße, war in Düsseldorf (ich als Kölnerin war in der verbotenen Stadt, hahaha) und Kassel dieses Jahr
    dabei. In Kassel waren die Polizisten super, ich habe mich bei Ihnen bedankt , für ihr Nichteinschreiten.
    Ich war auf der Schwanenwiese, komme aus Köln (in Köln ist nichts los, leider) dort war es sehr friedlich.
    Ich werde Dich weiter begleiten, mache auch Yoga und arbeite energetisch für die Welt.
    Liebe, Licht, Heil und Segen Gabriele

  8. Claudia on 25. März 2021 at 20:56 Antworten

    Einfach nur Danke an alle Beteiligten für diesen wunderbaren Film! <3

  9. Martina on 25. März 2021 at 21:40 Antworten

    Unglaublich schade, dass sich offenbar niemand dafür hergegeben hat, von der “anderen Seite”, also aus Sicht der an Entscheidungen Mitbeteiligten, zu berichten. Schön, dass in diesem Film die Bilder zu sehen sind, die auf den “Main-Stream-Medien” nicht zu sehen waren: 100.000 Normalos wie Du und ich , die in Berlin demonstrieren für Freiheit, Demokratie, Grundrechte – anstatt der offiziell verlautbarten “15.000 durchgeknallten Aluhutträger und Rechtsradikalen”.
    Nicht jeder Zuschauer muss jeder der in den Interviews geäußerten Meinungen zustimmen. Aber anhören darf und sollte man sie sich, um überhaupt abwägen zu können. Das ist das Wesen der Dokumentation.
    Schlimm, dass diese einfache Tatsache überhaupt von mir hier genannt wird. Denn das bedeutet: Schon beim Anschauen einer Darstellung, speziell dieses Films, frage ich mich offenbar “Bin ich schon ein suspektes Individuum, weil ich mir das ansehe?!?”
    Allein durch die Verweigerung der zuerst genannten an der Teilnahme an Interviews wird das ganze Dokumenentarvorhaben zur “Darstellung nur einer Seite” und damit als Dokumentarvorhaben sabortiert, ja, man möchte sagen, degradiert zu Propaganda.
    Ich wünsche Euch Erfolg dabei, auch irgendwann “die anderen” zur Darstellung ihrer Sichtweisen und Antriebe zu gewinnen, damit ein wahrer öffentlicher Diskurs überhaupt irgendwann stattfindet und ein bisschen mehr Licht ins Dunkel kommt.

  10. markus lau hintzenstern on 25. März 2021 at 22:46 Antworten

    der film ist ein wunderbares zeitdokument. das allerdings – leider – weitestgehend in der zeit steckengeblieben ist, die zeit vor sechs bis 12 monaten. es wäre schön gewesen, wenn sich die dynamische entwicklung der letzten monate auch in dem film wiedergefunden hätte. was sagen die protagonisten heute? was ist aus den leeren straßen geworden? der emptiness in den köpfen der menschen? wie auch immer – ich wünsche mir, dass der film eines tages auch als DVD greifbar wird. dass man den film anderen menschen in die hand drücken kann: schau mal, was am anfang gestanden hat. und ich wünsche mir, dass es in absehbarer zeit wieder einen empty-film geben wird mit zeitzeugenschaft. vielleicht kann das sogar eine reihe werden, vielleicht sogar eine entwicklung zum full-film. ein großer dank geht auf alle fälle an die menschen, die sich diese arbeit gemacht haben, und an die menschen, die dabei geblieben und nicht abgesprungen sind vor lauter angst, in einem “falschen” umfeld aufzutreten. das umfeld von freiheit, frieden, wahrhaftigkeit ist ganz sicher nicht falsch, ist sicher NIE falsch.

  11. Petra Tschirge on 25. März 2021 at 22:58 Antworten

    Wir sind tief berührt und beeindruckt, die meisten Bilder von den Demos kannte ich schon und diese starken Gefühle u. Emotionen waren wieder da wie eine unglaubliche Freude es miterlebt zu haben aber auch die schrecklichen Bilder und Erkenntnisse auf der anderen Seite. Was ich über diese Zeit bemerke ist eine spannende Entwicklung in mir, Entscheidungen die ich für mich getroffen habe, Veränderungen die ich lebe, ruhiger und distanzierter mit allem zu werden, mehr auf meine Intuition zu hören und und und
    Danke auch an alle die etwas zu diesem Meisterwerk/Kunstwerk, beigetragen haben und hoffentlich noch viele solcher Dokumentationen

  12. Opa Frank on 25. März 2021 at 23:17 Antworten

    Ich war ehrlich gesagt vor der Filmbetrachtung skeptisch. Was sollte da schon an neuen Erkenntnissen neben bekannten Sichtweisen und Meinungskartellen noch dargestellt werden.
    Nach Erleben der drei Teile bin ich einfach nur beeindruckt und innerlich berührt. Berührt von so viel tiefer Menschlichkeit, Offenheit, ja und auch Gemeinschaftssinn. Der Film macht Mut und gibt Hoffnung. Er fordert auf, aktiv zu sein oder zu werden. Mögen immer mehr Menschen aus ihren Löchern kriechen.
    Die Szenen des Polizeieinsatzes sind erschreckend. Ich wünsche, es bleibt weiterhin alles ohne Blutvergießen. Die Politkaste hat inzwischen eine Rote Linie überschritten.

    • Anke on 27. März 2021 at 13:30 Antworten

      Das sehe ich alles ganz genauso, bestens ausgedrückt! Danke für eon großartiges Projekt!!

  13. Sandro Ungersböck on 26. März 2021 at 0:26 Antworten

    Lieber Kai und liebes Team!

    Danke für diesen tollen Film der die Ereignisse klasse zusammenfaßt und interessante Menschen zu Wort kommen lässt. Es tut so gut Ken mal wieder zu hören und sein Schlusswort ist einfach treffend. Doch ebenso sind die restlichen Personen wertvoll und geben mir einiges zum Nachdenken mit. Mich würde interessieren, was die Menschen jetzt zum Thema sagen. Vielleicht gibt es hierzu, von dir Kai, mal eine Interview-Reihe?
    Die Musik hat mich in Verbindung mit den Bildern auch sehr bewegt und berührt.

    Danke nochmal an alle Mitwirkenden für den wirklich sehr gelungen Film und ich freue mich auf die nächstem Mails von euch mit den Interviews.

    Liebe Grüße an dich Kai, dein Team und die gesamte Menschheitsfamilie

  14. Haui on 26. März 2021 at 8:53 Antworten

    Lieber Kai und das Komplette Team DANKE für dies Arbeit und Dokumentation der Dinge in Allen Facetten.

  15. Andreas on 26. März 2021 at 11:14 Antworten

    Lieber Kai, der Film hat mich sehr berührt. Es ist beruhigend , wie viele Menschen diese Illusion der Regierung durchschaut haben und Antworten haben. Es ist schön wieviel kreative Köpfe es gibt, welche in Ihrer Mitte stehen und nach Besserung streben. Das wird irgendwann eine Kehrtwende des Wahnsinns erzeugen. Am Ende gewinnt die Wahrheit / Menschlichkeit. Nennen wir es Liebe.
    Vielen Dank für diesen Film. Auch tat es mal wieder sehr gut Ken sprechen zu sehen. It was a pleasure.

  16. Birgit on 26. März 2021 at 18:07 Antworten

    Lieber Kai, vielen Dank für diesen “wunderbaren” Film; und wie wäre es einen 4ten Teil zu drehen, 12 Monate später….
    nochmals danke – Birgit

  17. Ganglmayer Kurt on 26. März 2021 at 19:36 Antworten

    Es funktioniert gar nichts mehr, schade……..
    lg. kurt

    • Lukas - Team EMPTY on 26. März 2021 at 20:13 Antworten

      Hall Kurt,
      wir hatten gerade ein Server-Update. Das problem sollte nun behoben sein.

  18. Anke on 26. März 2021 at 21:08 Antworten

    Gibts die 3 Filme als DVD? Ich kann sie auf dem PC nicht oder nur sehr stockend anschauen…

  19. Bille on 26. März 2021 at 21:30 Antworten

    Schade, ich gebe es gleich auf. Alle paar Sekunden läd er neu …Auch der Tipp die Einstellung auf 480p zu verändern, hilft nicht.
    Merkwürdig, denn Teil1 und 2 lief prima.
    Vielleicht versuche ich es morgen nochmal

  20. Dunja on 26. März 2021 at 22:59 Antworten

    Lieber Kai + Team,

    alle 3 Teile gefallen mir – künstlerisch, mit Tiefgang, berührend, bewegend, feinsinnig…ein Kunstwerk.
    Gerne leite ich euren Link weiter an mein Netzwerk, ich hoffe, dass sich viele eine andere Sichtweise der Dinge zumindest überlegen könnten.
    Sehr schön finde ich deine Betonung der Intuition, der Vision einer Welt, in der die inneren spirituellen Werte schon bei Kindern gefördert werden und wir auf das kreative Potential setzen, das in jedem vorhanden ist…
    Die friediche Stimmung auf den Demos steht in krassem Gegensatz zur allgemeinen Berichterstattung – das hat sich hartnäckig festgesetzt. Und ich hoffe dass durch diese Dokumentation die Dinge in rechtem Licht betrachtet werden können.
    Frieden und Gerechtigkeit wird es nach meinem Empfinden nur durch eine Gerechte und faire Verteilung der Weltressourcen geben und der Hunger muss für alle Zeiten von der Erde verschwinden. Wir wissen, dass das möglich ist. Es braucht nur mehr Menschen die dafür auf die Straße gehen.
    Und Menschen die gute Dokus machen;-)
    Beste Grüße
    Dunja

  21. Larissa on 27. März 2021 at 1:50 Antworten

    Sehr schön emotional dargestellt. Über das neue Lebenskonzept muss ich erstmal eine Weile nachdenken, bisher widerstrebt mir das noch. Ich will eigentlich zu dem “vor C” zurück. Mir gefiel mein Leben, welches ich mir aufgebaut hatte.
    Dennoch haben mich die drei Teile gefesselt.
    Danke an alle, die vor und hinter der Kamera mitgewirkt haben.
    Es lebe die Freiheit

  22. ELKE on 27. März 2021 at 2:23 Antworten

    Lieber Kai dieser Film hat mich tief berührt…ich danke Dir und den Menschen die ihn gemacht haben. Ein bewegendes Zeitdokument den jeder sehen sollte.
    Ich hoffe das wir Menschen den Sprung in die Veränderung schaffen, das wir gemeinsam eine bessere Version unseres Lebens finden und umsetzen mögen, eine Wandlung aus unserem tiefsten Herzen heraus.
    Dieser Film inspiriert mich und bestimmt viele weiter zu gehen, zu kämpfen für unsere Wahrheit, Freiheit und Gemeinschaft.
    Danke 🙏❤

  23. Sabine on 27. März 2021 at 15:43 Antworten

    Vielen lieben Dank für die 3 Teile. Großartige Arbeit. Alles eingfangen was wichtig war. Ich war am 29.8. mit dabei, komme selbst aus Berlin und bin beim zuschauen oft in Tränen ausgebrochen, weil wieder alle positiven und negativen Emotionen in mir hochgekommen sind. Spende is raus. Danke. Wir sehen uns wieder, in Berlin auf der Strasse. Gruß Sabine

  24. Leif Schellknecht on 27. März 2021 at 20:34 Antworten

    Hallo Kai und Team,
    tolle Arbeit!
    Leider konnte ich nur Teil 1 und die hälfte von Teil 2 sehen, der Rest funktioniert nicht. Werde das Ende von Teil 2 noch Teil 3 oder die Interviews starten. Auch alle Versuche die hier schon empfohlen wurden haben nicht geholfen.
    Ich versuche es morgen wieder.
    Gruß
    Leif

  25. Sigrid on 27. März 2021 at 22:41 Antworten

    Lieber Kai,
    ich war sehr gespannt auf deinen Film “Empty”, aber er hat all meine Erwartungen übertroffen. Der Film hat einerseits das Pandemie-Geschehen ganz real dargestellt, mit all den Auswirkungen, mit denen wir wahrscheinlich rechnen müssen, aber er hat für mich hauptsächlich die Chance hervorgehoben, die in all dem liegt. Nämlich uns auf das ursprüngliche Mensch-Sein zu besinnen und dorthin zurückzufinden. Mehr Achtsamkeit, Wertschätzung, Dankbarkeit und Verbundenheit zu leben, mit allen Lebewesen. Wieder unserer Intuition vertrauen und uns auf das Wesentliche besinnen. Alle 3 Teile haben mich immer wieder tief berührt und hinterlassen bei mir Gefühle von Hoffnung und Zuversicht und lassen den Wunsch entstehen, mich auf die Suche nach Gleichgesinnten zu begeben. Danke, danke, danke!!!

  26. Ludmila Wittmann on 29. März 2021 at 18:16 Antworten

    Heute funktionierte es. Ich konnte nur die dritte Teil sehen. Es ist alles sehr eindrucksvoll und emotional dargestellt! Es sind die Träne gekommen. Danke! ich hoffe, daß es mir gelingt, die anderen zwei Teile zu sehen.

  27. nele on 29. März 2021 at 23:34 Antworten

    echt hammer dieses panorama der jüngsten geschichte. stärkt, stimmt zuversichtlich und regt zu vielem lebendigen nachahmen an ;-]

  28. Markus Holzhauer on 31. März 2021 at 21:34 Antworten

    lieber Kai und team….

    Dir/Euch ist eine ansprechende Dokumentation gelungen. Wenn Ihr die Menschen ‘mit anderer Wahrnehmung’ auch eingeladen habt (wovon ich ausgehen) braucht ihr Euch keinen Vorwurf zu machen dass im Film ueberwiegend eine Warhnehmung vertreten ist…..

    Auch wenn ich mit ‘vielem Gesprochenen’ im Film nicht einverstanden bin …. faellt es mir leicht Euch zu schaetzen – in der Gewissheit, dass uns mehr verbindet als uns trennt…

    Dies intuitiv zu erkennen ist der Schluessel zur Erneuerung und Heilung … die immer hilfreich ist……
    All the best
    MH

  29. Markus Holzhauer on 1. April 2021 at 0:18 Antworten

    Lieber Kai und Team!
    Glueckwunsch – Euere Filmdokumentation is wirklich ansprechend !
    Da , wie ich vermute, Ihr auch Menschen mit ‘anderen Meinungen’ versucht habt miteinzubeziehen (?) …… braucht Ihr Euch auch nicht vorwerfen zu lassen, dass im Film ueberwiegend aehnliche Warhnehmungen zu Wort kommen……
    Obwohl ich zu dem was im Film artikuliert wird oft eine andere Meinung habe – bin ich voller Vertrauen dass uns mehr verbindet als uns trennt……
    In diesem Sinne .. .. all the best!
    MH

  30. Brigitte on 1. April 2021 at 11:23 Antworten

    Lieber Kai und Team!
    Danke —- ,
    es ist der einzige Teil, den ich sehen kann/konnte, wenn ich es mit der kleinsten Auflösung anklicke.
    Alles andere, auch jedes Interview bis jetzt, ist mir leider nicht zugänglich, es kommt nur eine schwarze Fläche, wo ich nicht mal die Auflösung anklicken kann.

    Weiterhin alles Gute

  31. Markus Holzhauer on 1. April 2021 at 15:39 Antworten

    meine zweite Antwort (vom 1. april) koenntet ihr loeschen … hatte ich geschickt weil mir nicht ganz klar war ob die Erste angekommen ist….:)

  32. Andauer Axel on 3. April 2021 at 12:01 Antworten

    Hallo Kai …… dein Beitrag bzw. Doku hat mir sehr gut gefallen. Die Doku hat Lust auf mehr gemacht allein schon die Auswahl deiner Protagonisten …. und verschiedenen Sichtweisen auf die Corona-Krise … Sie regt an aktiv zu werden und vom Sofa aufzustehen … Mit besten wünschen Axel A.

  33. Michaele Ackermann on 4. April 2021 at 10:49 Antworten

    Hallo an alle,

    meine Rechtschreibung lässt zu wünschen übrigt, aber ich melde mich jetzt trotzdem zu Wort.
    Sah mir alle berichte an, mir fällt auf das noch viele fragen offen sind, von den vielen Demos sollten all die jenigen nochmals zu Wort kommen ,
    es waren Tausende auf der Straße und keiner ist Krank wo bleibt die Erklärung von Politik, diese frage muss spannend werden, was für eine Antwort kommt.
    Ich in 67 Jahre habe 3 Kinder in meinem ganzen Leben wenn es viel ist 30 Tabletten geschluckt ich verlasse mich voll auf meinem Körper dem muss man allerdings Zeit lassen .
    Wenn ich die Menschen beobachte ist das eigenverantwortliche eingeschlafen mit der übertriebenen Hygiene hat der Unsinn begonnen der zieht sich schon seit Jahren dahin. Vielleicht ergibt sich mal die Gelegenheit ins Gespräch zu kommen.
    Wünsche gute Zeit Michaele .A

    • Simone on 8. April 2021 at 0:02 Antworten

      Liebe Michaele,
      vermutlich ist das die wichtigste Information, die du schreibst und die ich auch meinen Kindern täglich mitgebe: Eure Körper sind für dieses Leben geschaffen. Vertraut auf die Selbstheilungskräfte des Körpers und der Natur, vertraut auf Eure Intuition. Tatsächlich braucht es in jedem von uns vor allem die starke Überzeugung der Selbstwirksamkeit. Dann wird alles gut werden 🙂 Simone K.

  34. Christoph Niessner on 4. April 2021 at 20:44 Antworten

    Chapeau !! Phänomenal gute Doku . . . vielen Dank

    Macht Mut . . .

  35. Jacqueline Arkasali on 8. April 2021 at 10:48 Antworten

    Dear Kai,
    Beyond outstanding! A highly thought provoking, deep, profound, emotionally touching and artfully crafted film. I will, most definitely share this with my German friends. Kudos to you, your film crew, as well as those who participated!
    Namaste and Blessings to all,
    ❤️🙏🏻❤️
    Jacqueline Arkasali

  36. Jürgen Hopp on 27. April 2021 at 23:07 Antworten

    Hammergeil!
    Genau so!
    Weiter so!
    Danke Danke danke danke danke danke danke danke danke danke

  37. Frank on 28. April 2021 at 22:15 Antworten

    Moin Kai,
    sehr schöne vielseitige Doku!
    Danke dafür!
    Warum ist auf dem Bild des Kongresspaketes auch eine DVD abgebildet, wenn diese gar nicht zu erwerben ist?
    Hätte gerne dieses Zeitdokument, unabhängig vom Internetzugang, verschenkt..
    Gruß, Frank

  38. bine on 1. Mai 2021 at 19:22 Antworten

    Herzlichen Dank! für Deine/Eure Arbeit Leistung Berufung, wie es beliebt. Und vielen Dank dass Du/Ihr entschieden habt den Film/diese friedliche und berührende Dokumentation zu unserem aktuellen Zeitgeschehen allen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ich habe bereits einige Menschen in meinem Umfeld eingeladen, sich dieses anzusehen, in der Hoffnung dass immer mehr den Mut finden werden aufzustehen immer mehr den Mut finden werden den Mund aufzumachen und zu dem zu stehen wie was sie wirklich denken. Bleib/t im Vertrauen. D A N K E

  39. Georg on 5. Mai 2021 at 21:15 Antworten

    Lieber Kai, liebes Team, faktisch nichts neues, aber das brauchen wir auch nicht mehr denn nach 12 Monaten und schon damals war und ist alles gesagt. Ein wunderbarer Zugang, den ihr zum gesamten Geschahen gefunden habt. Alles Gesagte gilt auch heute und egal was noch kommt in den nächsten 6 Monaten wird es weiterhin gelten. Vielen herzlichen Dank für eure Arbeit. Und danke, dass ihr konträre und dann doch auf die eine oder andere Art sich deckende Zugänge unterschiedlicher Menschen zeigt. Wunderbarer Weitblick. Sehr menschlich und berührend. Bleibt mutig, aufrecht und unbestechlich! Georg

  40. Schmid Kathrin on 6. Mai 2021 at 15:42 Antworten

    Guten Tag, leider kann ich Teil 3 nicht anschauen.
    Teil 1 und 2 waren kein Problem.
    Freundliche Grüsse
    K. Schmid

  41. José Manuel Hidalgo on 6. Mai 2021 at 17:14 Antworten

    Vielen, vielen Dank für diese Doku! Tief berührt und euphorisch-traurig.

  42. Gaby on 7. Mai 2021 at 9:28 Antworten

    Lieber Kai,
    ich habe mir alle drei Teile angesehen, es ist ein sehr schönes und wichtiges Werk geworden. Grosses Kompliment an alle Beteiligten des Teams.
    Es ist eine Dokumentation des Zeitgeschehens von 2020.
    Es ist ein sehr berührender, ergreifender und sehr menschlicher Film geworden. Insgesamt ein gelungenes Werk. Der Film ist mit Liebe gestaltet. Am Anfang die beiden Tango-Tänzer, Du und Ken Jebsen meditierend auf dem Dach des Busses… Die Staatsgwalt wußte damit nichts anzufangen, das kam richtig heraus.
    Die Qualität des Films ist hervorragend und sehr professionell gestaltet. Ganz besonders hat mir der dritte Teil gefallen (auch die beiden anderen Teile sind hervorragend), weil es hier noch einmal richtig ans Eingemachte ging. Der Opernsänger am Anfang (ging unter die Haut), die Ausschnitte aus der Rede von Robert Kennedy, einfach gigantisch, was mit Worten und Kameraführung ausgedrückt und bewirkt wurde. Hier wurde sehr deutlich, welche Kräfte im Hintergrund aus den US die Strippen ziehen…..
    Friedliche Demonstranten auf der einen Seite, befehlsausführende Erfüllungsgehilfen der Staatsgewalt auf der anderen. Ich hatte das Geschehen auch verfolgt und war entsetzt über das brutale Geschehen bei der Demonstration am 29.August in Berlin.
    Die vielen Meinungen der Befragten haben das Geschehen aufgelockert, Ken Jebsen in Hochform, Michael Ballweg und alle anderen, die standhaft geblieben sind, einfach super!!
    Der Film ist ein Dokument das zum Nachdenken anregen sollte und Menschen zum Aufwachen bringen sollte. Ich hoffe sehr, das bewirkt es. Die Zeit drängt… Ein gelungenes Werk und bestimmt sehr teuer in der Produktion, auch ich habe eine Spende auf den Weg gebracht.
    Ich wünsche mir einen Weg in Frieden und Freiheit für uns alle, einen grossen Dank für dieses einmalige Werk
    Ganz liebe Grüße Gaby

Leave a Comment